The one and only

Blazin'Daniel Company

Herzblut

Herzblut

Mit Liebe zum Detail, einer Vision im Kopf, und einer halbwegs genauen Vorstellung wie es am Ende aussehen soll, gehe ich mit meinem Team in jeden Videodreh (ob für mich selbst oder Andere) um ein einzigartiges Video zu erschaffen, welches mit Mimik und Gestik dem Song ein Gesicht verleihen soll.

Zur Videografie

Know How

Know How

Seit Jahren vertieftes Grundwissen haben in über 80 Videos seine Spuren hinterlassen. Das Auge für den goldenen Schnitt, das Auge für Details und das Gespür für zum Beat passende Kamerabewegungen, all das habe ich mir über Jahre bis zur Perfektion angeeignet und an mein Team weitergegeben.

Zur Videografie

Ehrgeiz

Ehrgeiz

Mein Team kennt es. Drehschluss ist erst, wenn man entweder zu viel Material hat oder man hundert Prozent sicher ist, dass die Aufnahmen perfekt geworden sind. Die Kulissen, an denen man sich manchmal befindet, sind einzigartig, wie beispielsweise die Dominikanische Republik. Da wird auch gern mal mehr gefilmt, weil man weiß hier kommt man nicht mehr so schnell hin. Die Devise ist immer: Lieber mehr als genug.

Zur Videografie

Ausrüstung

Ausrüstung

Mittlerweile sind Musikvideos nicht mehr vorzustellen ohne spektakuläre Luftaufnahmen von oben oder von weiter weg. Ich hab mir irgendwann gesagt: Wenn du richtig geile Videos drehen willst, musst du auch investieren in das was du liebst. Und ich wünschte ich hätte es noch früher gemacht. Umso früher du die beste Ausgangssituation hast, umso mehr professionelle Videos hätte es schon geben können. Doch in diesem Fall, besser spät als nie.

Zur Videografie

Blazin'Daniel Company

0
0
0
0

Mitarbeiterumfrage

Was sagt das Team?

Impressionen | Videodrehs

Teamgedanke

Gemeinsam

Ich bin jedem meiner Freunde wahnsinnig dankbar dafür, dass sie mit mir mein Hobby ausleben und dafür sorgen, dass ich gutes Schnittmaterial am Ende der Drehs habe. Ich habe viele Skills und teures Equipment, doch das bringt leider gar nichts, wenn man nicht andere Personen hat, die damit umgehen können. Ich habe meinem Team beigebracht wie die Ausrüstung funktioniert, manches haben wir zusammen gelernt wie den Umgang mit der Drohne. Ende letzten Jahres hab ich mir gesagt: “Es muss jetzt wieder einen Schritt nach vorne gehen” und ich wusste ich will ab jetzt in jedem Video Drohnenaufnahmen haben, da diese ein Musikvideo erst richtig aufwerten und neue Perspektiven ermöglichen. Ich habe mit Nico, mit Timothy und mit Katharina das Verfolgen mit der Drohne geübt und wir werden von Dreh zu Dreh besser und besser. 

Special Thanks

Céline (C-One)

Céline drehte für mich das größte Video, was ich jemals gedreht habe. Ich hatte gerade mein neues Equipment bekommen und wir organisierten zusammen eine Drehgenehmigung für das Rathaus in Hannover, eine mega Kulisse. Dreht mal einen 20 minütigen Song ab. Das ist sehr anstrengend. Wir entdeckten die Beleuchtung vorm Rathaus und diese waren perfekt für Geister, die du riefst. Ich glaube ich habe Sie sehr strapaziert an dem Tag, weil ich halt erst aufhöre, wenn ich völlig zufrieden bin 😀 Aber wir haben es gemeinsam durchgezogen :).

Danny (Praktikant)

Danny kennt mich fast seitdem ich angefangen hab mit Rap in 2009. Er war ein großer Fan von mir bis wir irgendwann zu Freunden wurden und uns auch besuchten. Zwischenzeitlich gab es auch mehrere Jahre keinen Kontakt. Im April 2019 sprang er spontan bei einem Videodreh ein für einen geplanten Song, der abgedreht werden sollte. Ground Zero. Er hatte absolut keinen Plan von der Materie und war anfangs auch sehr lernresistent 😀 Doch wir drehten an diesem Wochenende letztendlich 3 Musikvideos mit jeweils 6 Minuten Länge. Und diese konnte sich mehr als sehen lassen.

Jérome (Jay-Fly)

Jérome schrieb mich irgendwann 2010 an wegen meiner Musik. Wir trafen uns einmal in Kassel, wo ich zur Berufsschule ging, und entwickelten einen Draht zueinander. Er war immer ein hilfsbereiter Mensch und wir drehten einige Videos damals zusammen. Ab und zu mit meinem Equipment, dann mal mit seiner GoPro. Aber es war alles eher semiprofessionell, was wir in den nächsten Jahren produzierten. Es gab kein Gimbal, keine wirklich krasse Qualität, aber halt das, was man sich in der Zeit leisten konnte.

Julian

Julian ist der Bruder von Jérome, weshalb wir uns letztendlich zwangsweise kennen lernten. Wir hatten grad im Jahr 2014 sehr viel miteinander zu tun. Gingen joggen, waren auf Hauspartys, die ersten Male im A7 in Kassel (meine letzten Diskogänge) und chillten viel. Er sorgte auch für meinen ersten großen Auftritt in Kassel und war beim Karma Konzert 2014 dabei. Damals war es einfach so: “Ich will jetzt ein Video drehen, wer filmt mich?” und so hab ich Julian gefragt, ob er einfach mal die Kamera halten könnte. Das waren alles so “Einfach in den Tag-Produktionen”, aber so war es damals.

Spezieller Dank geht an jeden in meiner Laufbahn, der mit mir Videos gedreht haben. Dazu gehörten unter anderem Céline (C-One) und mein alter Freund Jerome, der mit mir damals viele Videos gedreht hat. Auch wenn wir wir damals nicht professionell waren, haben wir immer versucht das Beste rauszuholen.

Das Team

Die
BLAZIN'DANIEL
COMPANY